Notenbild Harmonie Leutesheim

"Litze Helau 2009"

Leutesheimer Narren lassen sich von der Wirtschaftskrise die Stimmung nicht vederben Kehl-Leutesheim (pr). 134 Meter über dem Meer feierten die Leutesheimer Narren am Samstagabend eine heiße Hüttenparty. Eine Lawine der Begeisterung ging durch den vollbesetzten Saal als Rotschopf Kati Wilhelm auf Skiern durch die Zuschauerreihen sprintete.

Petra Hummel, Martin Schneider und Jochen Hummel führten amüsant durch ein dreistündiges Programm, das mit einem temperamentvollen Tanz der neu formierten Prinzengarde seinen Anfang nahm. »Wir machen alles klar«, sangen Jochen Hummel und Martin Schneider im Raperduett.

Bauch, Po und Beine brachten die Fußballer in Form, und das bei einem sehr amüsanten Aerobic-Tanz. Danach wirbelten die Cheerleaders durch den Saal. Ihr Auftritt glänzte mit akrobatischen Einlagen. Watschen gab´s wie gewohnt für den Nachbarort: Das Moderatorenteam klärte darüber auf, dass der Unterschied zwischen einem intelligenten Auenheimer und Ötzi darin liegt, dass man Ötzi schon gefunden habe.

Scharf schossen auch die Biathleten. Kati Wilhelm (Volker Wirth), Urs Sprüngli (Peter Matejka) und der Norweger »Ohne eine Sandale« (Otmar Schneider) erlegten nach der Dopingprobe die Pistensau. Ein eiskalter Schauer ging danach durch den Saal: Die Zombibräute tauchten bei ihrem gelungenen Tanz ein in düsteres Vampirambiente.

Ein Euro für die Klobenutzung bei Durchfall kassierte Toilettenfrau Martina Reiß von der erleichterten Elke Durban. Die beiden liefen bei ihrem Sketsch wieder einmal zu Höchstform auf. »Da Bub, lang mol in mini Büchs«, hieß es beim Verteilen von Gebäck ans männliche Publikum. Denn ihr Mann sei wie ein Weihnachtsbaum: Tot von der Wurzel bis zur Spitze, erklärte dazu Elke Durban.

Die Nation hat Angst vor der Rezession, sangen die Katastrophensänger. Edgar Hummel, Martin Karch und Co. ließen das Fell eines Dachses sinnbildlich für den Deutschen Börsenindex tief hinunterfallen. Die Katastrophensänger hatten dennoch gute Laune, trotzten der Bankenkrise und sangen, was sie alles machen würden, wenn sie die Könige von Deutschland wären. Petra Hummel klärte zwischendurch darüber auf, dass ein stummer Bankkunde, der einen Tannenzweig und ein Kondom an den Schalter legt, einen Überziehungskredit bis Weihnachten will.

Fünf Doppel-Wopper musste »Prinz« Jürgen Hummel essen, bis er endlich die Burgerking-Krone, die er am Samstagabend trug, bekam. Und seine Frau, Prinzessin Walburga (Petra Hummel), klagte über ihren trotteligen Gatten: Er stellt sich so dumm an, als ob er zum Planungsgremium des Nato-Gipfels gehöre.

Barney Geröllheimer hätte seine Freude am Tanz der Flintstones im Neandertal gehabt. In zotteligen Kostümen landete das Team vom Jugendtreff ebenso einen Volltreffer wie die Silvergirls, die beim atemberaubenden Bat Man-Tanzauftritt durch die Häuserschluchten New Yorks segelten.