Notenbild Harmonie Leutesheim

Weiter im Programm folgten einige Gute-Laune-Stücke wie „I’m so excited“, das im Original von den Pointer Sisters stammt, oder „Blood, Sweat and Tears“, ein Medley aus Songs der gleichnamigen US-amerikanischen Jazzrock-Band. Bei „Power of love“ brachte Simone Hauß mit ihrem Saxophon die Herzen aller Zuhörer zum Schmelzen. Auch andere Solisten durften während des Konzerts noch ihr Können zeigen: Beim lateinamerikanischen „Tico Tico“ glänzte Jaro Baran am Xylophon und brachte brasilianisches Flair ins Leutesheimer Festzelt. Beim Hauptwerk des Vormittags hatte es sich Wolfgang Schwarzmüller mit seiner Violine zur Aufgabe gemacht, das Publikum in Staunen zu versetzen: Bei dem Titel „Klezmer Fantasy“, das zum Sinnbild für die emotionale jüdische Volksmusik geworden ist, präsentierte er auf eindrucksvolle Weise die charakteristischen jüdischen Geigenklänge und nahm das Publikum mit in eine ganz andere Welt.    

Ein besonderer Ehrengast gab sich gleich im Anschluss die Ehre: Udo Lindenberg (interpretiert von Jochen Hummel) sang in voller Montur und mit gewohnt rauchiger Stimme mit musikalischer Begleitung von Seiten der Harmonie „Hinterm Horizont“ und erntete viel Applaus. Die notwendige Muttertags-Romantik brachte dann Hannes Britz mit seinem Klavier auf die Bühne. Die „Ballade pour Adeline“ war extra allen Müttern gewidmet und lud zum Träumen ein.

Nach noch ein paar weiteren etwas flotteren, schwungvolleren Stücken und einer Zugabe waren die Leutesheimer Musiker dann von der Bühne entlassen.

Ehrungen beim Musikfest

Beim Leutesheimer Frühschoppenkonzert standen in diesem Jahr auch einige Ehrungen auf dem Programm. So wurden Bettina Schlegel und Bernd Zimmer jeweils für ihre 25-jährige aktive Mitgliedschaft im Musikverein mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet. Doris Fuchs-Scholz und Jürgen Zeller erhielten die goldene Ehrennadel für 40 Jahre aktives Musizieren und Herbert Hauß sowie Peter Hauß wurden für 50 Jahre ausgezeichnet. Zu Ehrenmitgliedern im Verein wurden Rainer Wörner, Edgar Hummel sowie Manfred Hummel ernannt.